29. September 2016

20 Minuten Shirt

Hallo zusammen

Schon wieder war es viel zu lange ruhig :-( Im Hintergrund habe ich jedoch viel gewerkelt und war bei einigen Probenähen dabei. Bald erfahrt ihr mehr darüber.

Warum war es so ruhig hier??? Ganz einfach... Meine Eltern sind seit 2 Wochen in den Ferien und erst dann merkt man, wie viel fehlt, was normalerweise einfach da ist :-) Die ganze Kinderbetreuung musste neu organisiert werden in den 2 Tagen an denen ich arbeite pro Woche. Organisierbar ist ja alles, aber meistens mit mehr Zeitaufwand und Stress verbunden :-( Es ist ja auch für die Kids ein Stress, wenn sie nicht wie gewohnt immer am gleichen Ort sind :-) Wir haben die 2 Wochen fast überstanden und am Samstag fahren wir wie immer im Herbst für eine Woche nach Serfaus. Dieses Mal das erste Mal in den offiziellen Schulferien, da die Grosse ja jetzt im Kindergarten ist. Wir sind gespannt, ob es nur Schweizer im Hotel hat :-) Auf jeden Fall freuen wir uns auf viel gemeinsame Zeit, wandern, Wellness und natürlich gutes Essen :-) So... und nun zu meinem 20 Minuten Shirt :-)


Heute möchte ich euch das erste von ganz vielen 20 Minuten Shirts von Muckelie zeigen. Da ich keine *specials* eingebaut habe, dauerte es wirklich nur 20 Minuten :-) So macht das Nähen doch doppelt Freude, wenn man innert kurzen Zeit ein fertiges Stück in den Händen hält. I love it :-)


Den Stoff hab ich im Frühling auf dem Stoffmarkt als Coupon gekauft. Er gefällt mir total gut, ist jedoch ein relativ fester und schwerer Jersey. Das Shirt ist aber sehr bequem und für die Übergangszeit genau richtig.


So... und jetzt geh ich mal Koffer packen, damit wir dann am Samstag auch rechtzeitig los können. Mein 20 Minuten Shirt wird uns auf jeden Fall nach Österreich begleiten.

Ich wünsche euch eine schöne Woche und bis Bald
Tanja

19. September 2016

meine Sommerferienhose

Hallo zusammen, zuerst mal herzlichen Dank für die tollen Feedback's von meinem Sommertop.
Wie ihr ja wisst, habe ich endlich ein Teil meiner Sommersachen geknipst. Heute geht es weiter mit meinem Sommer :-)


Hier seht ihr meine Testhose :-) Da die Grössen von Designer zu Designer doch immer ein bisschen variieren, mache ich teilweise einen Test betreffend Grösse und/oder Material. Meistens mache ich bei Hosen immer einen Test, da ich nach sehr vielen zugenommen Schwangerschaftskilos, in den letzten 2 Jahren über 25 kg abgenommen habe :-) Somit bin ich immer ein bisschen am Testen, welche Grösse ich wohl aktuell habe ;-)


Hier habe ich Sommersweat vernäht, welcher schon lange in meinem Stoffschrank lag :-) Damals habe ich ihn bei Alles für Selbermacher gekauft. Natürlich (wie fast immer) mit weissen Paspeln und elastischem Einfassband vom Atelier zum Gufechnopf.


Uuuppppssss... Den Schnitt hätte ich ja beinahe vergessen :-) Genäht habe ich mir eine ShortyLegs in der langen Version von Sara & Julez. Entstanden sind übrigens noch weitere 4 Hosen. Die bekommt ihr demnächst zu sehen. Sie sind noch nicht geknipst :-)


Den Schnitt kann ich euch übrigens sehr empfehlen. Ich hab glaub in den 3 Wochen Florida keine anderen Hosen getragen :-) Gott sei Dank hatten wir in der Villa eine Waschmaschine :-) Falls du mehr über unseren Florida Urlaub wissen willst, dann schau hier und hier.

So und nun wünsche ich euch wie immer einen wundervollen Abend :-)
Tanja


12. September 2016

mein Sommerbegleiter

Hallo zusammen... Ich hoffe ihr habt gut in die neue Woche gestartet :-)
Endlich habe ich es geschafft und ein paar meiner Teile, welche im Sommer entstanden sind, fotografiert :-) Heute möchte ich euch meinen Lieblingssommerbegleiter zeigen.


Als Muckelie den Schnitt rausbrachte, musste ich ihn sofort haben. Ich liebe High-Low Tops. Leider hat der Schnitt dann ein paar Monate auf meinem PC geschlummert :-( Was ich im nachhinein absolut nicht verstehe. Das Top ist wirklich relativ schnell genäht  und macht ganz schön was her :-)


Das Muckelie Top kam gegen Ende des Sommers 2015 raus und wir waren da voll im Umbau des Balkons, welcher jetzt mein Nähreich ist :-) Ich habe darüber berichtet hier.


Man sieht es nicht gut, aber ich habe wiederum eine elastische Paspel vom Atelier zum Gufechnopf verarbeitet zwischen dem oberen und unteren Teil des Tops. Eingefasst habe ich das Top mit einem Jersey-Einfassband, ebenfalls vom Atelier zum Gufechnopf :-) Unten hab ich jeweils mit einem Beleg versäubert.


Ich liebe dieses Top und es wird ständig getragen. Es ist so luftig und kaschiert auch das ein oder andere Bauchspeckröllchen :-) 
Wie ihr vielleicht bereits wisst, nähe ich ja schon seit ich 15 Jahre alt bin. Früher habe ich vorallem für die Fasnacht (Fasching) genäht und seit ein paar Jahren nähe ich nun beinahe alle unsere Kleider. Trotzdem war es für mich eine Premiere bei diesem Top. Ich habe meine erste Knopfleiste genäht. Irgendwie hatte ich immer mega Bammel davor. Aber ich finde sie ist mir richtig gut gelungen :-) Habt ihr auch etwas, dass ihr euch nicht getraut zu nähen???


So... und nun geniesst den wunderschönen Abend... ich bin dann mal Schnittmuster kleben und zuschneiden :-)
Tanja